Menschendreck und Hundescheisse

Fischismus am 11. Juni 2013 um 14:28

Wer einen Hund sein eigen nennt, kann immer viel erzählen. Beispielsweise über die Unmengen von Müll, die von Menschen auf der Straße „entsorgt“ werden – das reicht von halb aufgegessenem Fastfood über Joghurtbecher bis hin zu abgenagten Hühnerbeinen. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Unsere liebe Post – Folge 3.627

Fischismus am 6. Juni 2013 um 09:26

Wenn ich früher ein Paket bekam und der Postler mich nicht antraf, musste ich ein paar Gassen weiter, um im Postamt (super Wort übrigens) mein Packerl abzuholen.

Mein Paket - verschwunden im Postbox-Orbit. (c) Österreichische Post AG

Mein Paket - verschwunden im Postbox-Orbit. (c) Österreichische Post AG

Ich bestelle oft Bücher, da sind die Sendungen dann recht schwer. Seit ein paar Monaten ist die Trafik bei mir um die Ecke nun auch eine Postbox. Eigentlich sehr angenehm, bloß einmal rum um den Block und schon halte ich meine Sendung in der Hand. Dachte ich. Bis vorgestern. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Wie der tägliche Spaziergang mit einem Beagle zur Horrorvorstellung wird…

Fischismus am 3. Juni 2013 um 12:28
Mein Beagle - Emil ist sein Name. Foto: Andrea Heraut

Mein Beagle - Emil ist sein Name. Foto: Andrea Heraut

Montagmorgen. 8.30 Uhr. Frau und Hund machen sich auf den Weg zum morgendlichen Spaziergang. Alles ist gut – abgesehen von der beinahe schon winterlichen Kälte. Der Hund wedelt mit dem Schwanz, trippelt enthusiasmiert vor sich hin, schnuppert hier und pinkelt dort. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Private Nummer

Fischismus am 27. Mai 2013 um 13:50

Als ich klein war – ja, das war in den 1970er Jahren – da hatten wir ein Telefon. Mit Wählscheibe. Und einem kleinen Knopf. Wenn man den Hörer abhob, hörte man erst mal gar nichts. Dann musste man den Knopf drücken. Das gab ein lautes Knackgeräusch – knackknackknackknack – wenn das Geräusch mehrmals erklang, bekam man eine Freileitung. Und konnte telefonieren. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Angelina Jolie: Did she right?

Fischismus am 15. Mai 2013 um 10:01

Brustamputation Angelina Jolie: Did she right?

Die Schauspielerin ließ sich vorsorglich beide Brüste entfernen, um ihr Brustkrebsrisiko zu verringern.

Die Schauspielerin ließ sich vorsorglich beide Brüste entfernen, um ihr Brustkrebsrisiko zu verringern.

87 Prozent. Das ist die Zahl, um die sich seit gestern alles dreht: Die Topmeldung des Tages war Angelina Jolie, die sich prophylaktisch beide Brüste entfernen ließ. Der Grund: Sie ist Trägerin eines Brustkrebsgens. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Wintergemüse einkaufen im Winter – eine Provokation!

Fischismus am 12. Februar 2013 um 10:36

Ich gehöre zu jenen Menschen, die versuchen, ihren ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. Ich habe kein Auto, sondern fahre mit den Öffis oder gehe zu Fuß. Ich hasse fliegen und vermeide es, wenn möglich, was auch ganz gut klappt. Ich trenne den Müll und sammle selbstverständlich die Hinterlassenschaften meines Hundes auf. Und ich versuche, möglichst nur saisonales Obst und Gemüse einzukaufen. Das ist schwerer, als Sie vielleicht glauben. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Servicewüste: Ein kaputter (nagelneuer) PC und die Unmöglichkeit, ihn zurück zu geben

Fischismus am 25. Januar 2013 um 11:37

Ich bin Journalistin. Das bedeutet, ich lebe davon, Geschichten zu schreiben. Und da wir im 21. Jahrhundert leben, gehe ich meiner Tätigkeit nicht mit Feder und Tinte im Schein einer Kerze, sondern mit PC und Bildschirm in einem modernen Büro nach. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Was Kopfhörer im Ohr bedeuten

Fischismus am 11. Januar 2013 um 11:18

Ich habe einen Hund. Dieses entzückende vierbeinige Geschöpf muss mehrmals täglich ausgeführt werden. Also ist spazierengehen angesagt – mein persönliches Fitnessprogramm. Nun ist so einfach stundenlang durch die Gegend zu latschen, auf die Dauer ein bisschen langweilig. Daher höre ich auf meinen Wegen mit meinem Hund entweder Musik oder lasse mir Bücher vorlesen. Und damit ich die Leute auf der Straße nicht mit meinem Literatur- und Musikgeschmack verärgere, trage ich keinen Gettoblaster auf der Schulter, sondern höre mit einem minikleinen Gerät und sogenannten “Ohrstöpseln”. Diese Ohrstöpsel sind nicht unsichtbar. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Nina Hagen und die Psychiatrie

Fischismus am 26. November 2012 um 11:44

Der Blog “mutterseelenalleinerziehend” ist ein guter. ich les ihn gerne. Diesmal allerdings unterstützt die Bloggerin, Maike von Wegen, eine Aktion, die nur abgelehnt werden kann. Es handelt sich um die sogenannte “Patverfü”, eine Patientenverfügung, mit der verhindert werden soll, eine psychiatrische Diagnose zu bekommen. Sie lesen richtig! Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus

Shades of Grey: Gute Unterhaltung!

Fischismus am 8. November 2012 um 16:04

So: Ich habs jetzt gelesen: Die ganze „Shades of Grey“-Trilogie. Und sie hat mir gut gefallen. Die Charaktere waren interessant und vielschichtig – zumindest was die Hauptpersonen anlangt. Die Story war spannend und mitreißend. Das ideale Buch für einen verregneten Sonntag Nachmittag – oder, besser gesagt, DIE idealen Bücher für einen verregneten Sonntag Nachmittag. Ich will mehr »

Post to Twitter Tweet This Post Post to Facebook http://www.facebook.com/fischismus